Lebenslauf

Fotograf Johannes Bichmann wurde 1986 in Deutschland geboren. Aufgewachsen mit den Dias seines Vaters und einer alter Canon A1 war ihm die Leidenschaft für Fotografie praktisch in die Wiege gelegt. Nach dem Abitur in 2006 und dem anschließenden Zivildienst in einem Altenheim zog es ihn als Praktikanten und Fotoassistenten für Fashion TV Asien auf die Philippinen.

Dort erarbeitete er sich schnell eine Fotografenposition und kam in Berührung mit Video und Filmproduktionen. 2010 wurde er schließlich nach Los Angeles geflogen, um dort für eine Produktionsfirma zu arbeiten. Nach einigen Monaten in LA zog er zurück nach Deutschland und sammelte die nötige Routine als Studiofotograf bei den Scenelinestudios in Köln. Neben der Fotografie war er dort ebenfalls für eine neue Studioniederlassung in London verantwortlich. Erste soziale Projekte wurden verwirklicht.

Hin und hergerissen zwischen Deutschland und den USA wagte er Ende 2011 den Schritt und zog für drei Jahre nach Los Angeles. Ein Fable für natürliches Licht prägte sich in Kalifornien deutlich aus und eine Leidenschaft für Portraits. Besonders viel arbeitete er mit aufstrebenden Künstlern und Schauspielern zusammen, die ihr Glück im Goldenen Westen suchten – eine einzigartige Charakterstudie. Sein Geld verdiente er zum größten Teil im Fashion District mit Print und E-Commerce Werbung, aber auch Behind the Scenes Aufträge an kleinen Filmsets kamen hinzu. Da er nach drei Jahren Hollywood immer noch nicht reich und berühmt war und seine Wurzeln ihn riefen, packte er seine Sachen und nahm die Zeit als Erfahrung mit.

2014 kehrte er nach Deutschland zurück, ein bisschen ruhiger, ein bisschen weiser, aber immer noch hungrig. Momentan lebt, liebt und arbeitet er in Oldenburg, wo ihm die NWZ-Medienagentur ein neues Zuhause neben der Freiberuflichkeit gegeben hat.

Die Fotografie war für Jo schon immer ein interkulturelles Mittel, die Welt etwas positiver zu gestalten.
Unter diesem Gesichtspunkt bringt er sich gerne auch in sozialen Projekten ein. Aktuell arbeitet er zusammen mit Flüchtlingshilfen in der Region und bietet unter anderem Bewerbungsfotos für Vertriebene an. Die feste Überzeugung, dass jeder Mensch etwas Schönes in sich ruhen hat, ist ein elementarer Bestandteil seiner Perspektive. Er möchte Chancen bieten und Willkommenskultur leben.

Durch die langjährige Auslandserfahrung und die vielfältigen Aufnahmebereiche hat Jo ein einzigartiges Gespür für die verschiedensten Bedürfnisse seiner Kunden entwickelt. Er betreibt die Fotografie mit Inbrunst und scheut nicht vor neuen Aufnahmebereichen zurück. Wirklich wohl jedoch fühlt er sich in der Portraitfotografie und dem Arbeiten mit natürlichem Licht.

Meine Sichtweise

„I have a deep rooted passion for photography. To me, photography is a great tool to spread a message of positivity and generate ripples that touch people far beyond the model and photographer – my purpose and goal in life is to take these ripples to the next level. The search for perfection in the fashion and entertainment industry attained by starvation, drugs, plastic surgery and Photoshop has done a lot of damage not only to those who have been part of it for years, but also to a whole generation of children who grow up striving for this unhealthy ideal that society created – the idea that beauty can be defined by weight, body mass or the amount of wrinkles one has is simply absurd. The concept that money is more important than life goes hand in hand with that. I want my photography to be an example of acceptance. I don’t perform „digital surgery“ on my images because I believe a strong image should be able to carry itself. Humans come in different shapes, forms and sizes and that’s what makes us such interesting subjects. Everbody has good angles and can be photogenic in their own way. I therefor strongly encourage companies to think outside of the box, rethink safe target groups and try to spread some humanity in the process. I’m calling for a change of perception! There is beauty all around us and it’s time to recognize and embrace our unique qualities! We are the change!

A little addition regarding the complicated times we live in: I’m strongly against bigotry – „Trumpists“ and the nationalists movement are a big step into the wrong direction. My photography stands for tolerance and love – if you have a problem with that, please don’t book me!“

Johannes Bichmann

Wichtige Eckdaten in meinem Leben

2006

Erste digitale Spiegelreflex und Erwachen einer Leidenschaft in Bochum

2008 – 2010

Praktikant und später Fotograf für Fashion TV und Bigfoot Entertainment in Cebu

2010

Erfahrungen sammeln als freiberuflicher Fotograf in Los Angeles

2011

Studioroutine erarbeiten bei den Sceneline Studios in Köln und London

2012 – 2014

Natürliches Licht beherrschen als freiberuflicher Fotograf in Los Angeles

2015 – Jetzt

Alles Gelernte nutzen als Fotograf für eine Werbeagentur in Oldenburg

Genug gelesen?

Schreib mir
Was gibt’s hier so?
Über mich

Vom Sauerland ins Ruhrgebiet, auf die Philippinen, nach Los Angeles und dann schließlich ins wunderschöne Oldenburg. Die Fotografie hat mich schon vieles entdecken lassen.

Momentan arbeite ich bei einer Medienagentur in Oldenburg, bin aber auch weiterhin als freiberuflicher Fotograf in Oldenburg und Umgebung zu buchen.

Ansatz

"Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Mensch etwas Wunderschönes in sich ruhen hat. Das zu entdecken und zu fördern ist eine der wichtigsten Aufgaben eines Fotografen."

Johannes Bichmann

Location und Kontakt
Johannes Bichmann
International buchbar
Fotograf in Oldenburg, Deutschland
jo@soul-photo.com
0163-6026224